Ihr fragt – wir antworten: S-Prämiensparen flexibel

Ihr fragt – wir antworten: S-Prämiensparen flexibel

 

Das S-Prämiensparen-flexibel war sehr beliebt bei unseren Kundinnen und Kunden. Leider müssen wir ab September 2021 zahlreiche dieser Verträge kündigen.  

Dieser Schritt war für uns nicht leicht. Schließlich steht bei unserem Handeln der Kunde im Mittelpunkt. Warum kündigen wir dann die Verträge? Wir geben in unserem Blogbeitrag Hintergrundinformationen und klären auf.

 Was ist das Produkt S-Prämiensparen-flexibel?

S-Prämiensparen flexibel ist ein Ratensparvertrag, auf den der Kunde monatlich einen festen Betrag einzahlt, z. B. 50 Euro. Vor vielen Jahren wurden diese Verträge zunächst mit einer unbefristeten Laufzeit abgeschlossen. Später wurden Laufzeiten, z. B. von 15 Jahren vereinbart. Das Guthaben wurde mit einem variablen Zinssatz, der sich an einem Referenzzinssatz orientiert, verzinst. Zusätzlich erhielt der Kunde eine Prämie auf die jährlich eingezahlten Raten, wenn er den Sparvertrag regelmäßig bespart hat. Die Prämie betrug max. 50 %.

Warum werden solche Verträge jetzt gekündigt?

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat erhebliche Auswirkungen auf die Zinssituation in Deutschland und auf uns als regionales Kreditinstitut. Angesichts der anhaltenden Niedrig- und Negativzinsen blieb uns jetzt keine andere Wahl mehr. Die Prämiensparverträge sind insbesondere durch die Prämienzahlungen eine enorme wirtschaftliche Belastung für uns. Ein überproportional großer Anteil unseres Zinsaufwandes entfällt auf dieses Produkt. Auch die Sparkasse ist ein nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen handelndes Unternehmen. Daher sind diese Verträge für uns nicht mehr tragbar.

Sind alle S-Prämienspar-flexibel-Verträge betroffen?

Nein, wir kündigen jetzt alle Verträge mit einer unbefristeten Laufzeit, die mindestens einmal die höchste Prämienstufe erreicht haben. Dies ist unter anderem nach dem BGH-Urteil vom 14. Mai 2019 – XI ZR 345/18 – rechtlich zulässig.

Kann der Vertrag auch sofort aufgelöst werden oder muss der Kündigungstermin abgewartet werden?

Der Vertrag kann auch sofort aufgelöst werden. Wenn Du zum Beispiel eine Anschaffung planst, für die Du das Geld einsetzen möchtest, oder das Geld anders investieren möchtest, komme einfach bei uns vorbei. Bringe dazu Dein Sparbuch für diesen Vertrag mit.

Was ist mit Verträgen, die in den nächsten Jahren die höchste Prämienstufe erreichen?

Wenn sich die Zinssituation nicht ändert und die wirtschaftlichen Aspekte so bleiben, werden auch diese Verträge gekündigt. 

Woran liegt es, wenn bei mehreren Prämiensparverträgen eines Kunden nicht alle jetzt gekündigt werden?

Wir haben jetzt die Verträge gekündigt, bei denen das rechtlich zulässig ist. Entweder ist bei den anderen Verträgen die Laufzeit unbefristet, aber die höchste Prämienstufe ist noch nicht erreicht, oder es handelt sich um einen befristeten Vertrag. 

Was passiert mit der Abbuchung für die monatliche Rate?

Wenn die monatliche Rate von einem Konto bei der Sparkasse Vorpommern eingezogen wurde, musst Du nichts unternehmen. Wir löschen den Dauerauftrag automatisch für Dich zum jeweiligen Kündigungszeitpunkt.

Besparst Du den Vertrag von einem Konto bei einer anderen Bank, musst Du den Dauerauftrag zum Kündigungstermin löschen.

Was müssen die Kundinnen und Kunden tun, die einen Kündigungsbrief bekommen haben?

Wir empfehlen Dir und allen Kundinnen und Kunden das Gespräch mit ihrem Berater oder ihrer Beraterin. Es gibt gute Alternativen zur Geldanlage. Gemeinsam sprechen wir über deine Pläne, Wünsche und Ziele und wie Dein Vermögen und/oder die monatliche Rate flexibel für Dich angelegt werden können.

Unsere Beraterinnen und Berater sind gern für Dich da. Vereinbare direkt einen Termin unter www.spk-vorpommern.de/otv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :