Zahlen jonglieren für Fortgeschrittene

von Johannes Wolf am in Ausbildung, Johannes und Paul werden BankerKommentieren

Nach vielen Wochen Ausbildung in der Sparkassen-Filiale und in der Berufsschule durften Paul und ich für ein paar Tage in der Abteilung Rechnungswesen den Kolleginnen und Kollegen über die Schulter schauen.

 

Für eine Woche waren wir Gast in der Abteilung. Bereits am Montag beschäftigten wir uns mit der Geldanlage und Geldaufnahme der Sparkasse sowie mit den Bankstatistischen Meldungen an die Deutsche Bundesbank.

 

Weiter ging es am Dienstag mit dem Thema Jahresabschluss. Ein Jahresabschluss ist der rechnerische Abschluss eines kaufmännischen Geschäftsjahres. Unter anderem ist darin auch die Gewinn- und Verlustrechnung des Kreditinstitutes zu finden.

 

Am Mittwoch standen Steuerarten und Steuern der Sparkasse auf dem Plan. Dort fielen Begriffe wie Umsatzsteuer, Körperschaftssteuer, Abgeltungssteuer, Solidaritätszuschlag und auch Vorsteuer. Einige Themen aus dem Rechnungswesen kannten wir bereits aus der Berufsschule, sodass die Steuerthemen nicht ganz neu für uns waren.

 

Donnerstag und Freitag lernten wir den Kontenplan der Sparkasse kennen sowie einige Zins- und Gebührenkonten. Als praktische Aufgabe durften wir Rechnungen erfassen.

 

Die Woche verging wie im Flug. Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht wie „trockener Stoff“ erscheint, nein, das Rechnungswesen war eine interessante Abteilung. Hinter die Kulissen einer Sparkasse zu schauen, zu lernen, was neben den umfangreichen Arbeiten in der Filiale noch zu den Aufgaben und Kenntnissen eines Bankkaufmannes gehört, ist sehr spannend. Wir freuen uns auf die nächsten Abteilungen!

 

Bis dahin!
Euer Johannes Wolf

Tags für diesen Artikel:



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 |